Projekte

SPS und RSPplus

Im Rahmen des Projektes RSPplus (Retail Sales Portal plus) soll der Sales Assistent 2 (SA2) im deutschen Markt (B6) abgelöst werden. Das Projekt wurde in 2 Teilprojekte unterteilt, ein Teilprojekt beschäftigt sich mit der Ablösung des Konfigurators (RSP OFCO) und eines mit der Ablösung des Prospecting (RSP CRM).

Die neuen RSP Anwendungen sollen insbesondere alle Geschäftsprozesse, Abläufe und Schnittstellen in den Bereichen Vertrieb/Verkauf neuer und gebrauchter Automobile unterstützen. Dies schließt auch die Bereiche Motorrad und MINI ein.

Das neue RSP System soll so offen gestaltet sein, dass bestehende IV-Systeme (vor allem SPS) mit integriert werden können.

SPS Fuhrparkmanager Anpassung

Das Fuhrparkprogramm zur Verwaltung von Vorführfahrzeugen ist in SPS umgesetzt und und wird nun an die Erfordernisse von RSPplus angepasst.

Prozessabbildung im System:

Seit 2003 ist SPS bei deutschen BMW Händlern und Niederlassungen im Einsatz

Damit werden die Abläufe im Fuhpark mit den Verkaufsprozessen eng verzahnt und das Sales Performance System mehr denn je zur Drehscheibe der Prozesslandschaft im Verkauf.

SPS Sales Performance System

Sales Performance System ist ein durch die BMW AG Deutschland beauftragtes Softwareprojekt, das den Verkaufsprozess in den Autohäusern und Niederlassungen der deutschen Handelsorganisation abbildet.

Zu jedem Kaufvertrag wird eine elektronische Verwaltungsunterlage generiert, die das Verkaufsgeschäft dokumentiert und den anschließenden Prozess bis zur Auslieferung und finanziellen Abwicklung des Geschäfts inklusive der Hereinnahme abbildet.

Neben der Abbildung jedes einzelnen Geschäfts ist SPS auch ein Verkäufersteuerungsinstrument, mit dem alle verkaufsrelevanten Kennzahlen ausgewertet werden.